Canesten Creme

 9,70

Enthält 10% MwSt.
Inhalt: 30 g ( 32,33 / 100 g)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Zur Anwendung bei Pilzerkrankungen der Haut und Schleimhaut

Kategorien: , , , Artikelnr.: 0967191 Marke: ,

Beschreibung

Was ist Canesten Clotrimazol Creme und wofür wird sie angewendet?
Canesten Creme ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut
und Schleimhaut. Aufgrund des breiten Wirkspektrums von Clotrimazol wirkt die Creme gegen
viele verschiedene Erreger, die beim Menschen Pilzinfektionen der Haut hervorrufen können.
Durch die lokale Anwendung werden Hefepilze (Verursacher von Infektionen der Schamlippen,
angrenzender Bereiche und Entzündungen von Eichel und Vorhaut des Mannes) und die bei
Fuß- und Nagelpilzerkrankungen vorkommenden Pilzarten in ihrem Wachstum gehemmt bzw.
abgetötet. Die Creme wirkt nicht nur auf der Hautoberfläche, sie dringt auch in die tieferen
Schichten der Haut ein.

Wann wird Canesten Clotrimazol Creme angewendet?
Canesten Clotrimazol Creme wird bei Pilzerkrankungen der Füße, meist im Zwischenzehenraum, der Fußsohle und der Nägel angewendet, sowie bei Infektionen der Schamlippen
und angrenzender Bereiche, verursacht durch Hefepilze (Candida-Vulvitis); Entzündungen von
Eichel und Vorhaut des Mannes, verursacht durch Hefepilze (Candida-Balanitis).
Juckende Bläschen, Rötung sowie Schuppung, auch Schwellung sind meist deutliche Hinweise
auf eine Pilzerkrankung.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Canesten Clotrimazol Creme beachten?
Canesten Clotrimazol Creme darf nicht angewendet werden,
wenn Sie allergisch gegen Clotrimazol oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen
Bestandteile von Canesten Creme sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Canesten Creme anwenden.
Wenn sich Ihre Beschwerden verschlechtern oder nicht bessern, sollten Sie unbedingt einen
Arzt aufsuchen.
Bei Überempfindlichkeit gegen Cetylstearylalkohol empfiehlt es sich, bei Fuß- und
Nagelpilzerkrankungen anstelle der Creme eine cetylstearylalkoholfreie Darreichungsform, wie
Canesten Clotrimazol – Lösung, zu verwenden.
Andere Hauterscheinungen, auch an anderweitigen Stellen, bei welchen der Verdacht auf eine
Pilzinfektion besteht, sollten keiner Selbstbehandlung unterzogen werden. Die Behandlung
sollte in diesen Fällen nur auf ärztliche Anordnung erfolgen.
Bei gleichzeitiger Anwendung von Creme und Latexprodukten (z.B. Kondome, Diaphragmen)
oder lokal anzuwendender, chemischer Verhütungsmittel (z.B. Vaginalzäpfchen) kann es zur
Verminderung der Funktionsfähigkeit und damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit dieser Produkte kommen.
Die Creme ist nicht zur Anwendung am Auge bestimmt. Nicht verschlucken.
Anwendung von Canesten Clotrimazol Creme mit anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen /
anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen / angewendet haben oder beabsichtigen,
andere Arzneimittel einzunehmen / anzuwenden.
Canesten Clotrimazol soll nicht gemeinsam mit anderen Arzneimitteln gegen Pilzinfektionen
(z.B. Amphotericin, Nystatin) angewendet werden.
Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder
beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren
Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft
Es gibt keinen Hinweis darauf, dass bei Anwendung während der Schwangerschaft
schädigende Wirkungen auf Mutter und Kind zu erwarten sind. Aus Vorsichtsgründen darf
Clotrimazol in den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft sowie bei der Anwendung in der
Scheide nicht angewendet werden.

Stillzeit
Während einer Behandlung mit Canesten sollten Sie nicht stillen.

Zeugungs-/Gebärfähigkeit
Es wurden keine Studien über die Wirkung von Clotrimazol auf die Zeugungs- und
Gebärfähigkeit durchgeführt, jedoch zeigten Tierstudien keine schädlichen Auswirkungen des
Medikaments.
Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
Die Reaktionsfähigkeit beim Autofahren sowie das Bedienen von Werkzeugen oder Maschinen
werden nicht beeinträchtigt.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Canesten Clotrimazol
Creme
Canesten enthält Cetylstearylalkohol. Dieser kann lokale Hautreaktionen verursachen (z.B.
Kontaktdermatitis).
Canesten Creme enthält 20mg/g Benzylalkohol. Benzylalkohol kann allergische Reaktionen
hervorrufen und leichte lokale Reizungen verursachen.

Wie ist Canesten Clotrimazol Creme anzuwenden?
Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw.
genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem
Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Um eine vollständige Abheilung sicherzustellen, sollte die Behandlung gemäß den
nachfolgenden Anweisungen fortgeführt werden, auch wenn die Symptome verschwunden sind.

Fuß- und Nagelpilzerkrankungen:
Die Creme wird 2 – 3-mal täglich auf die erkrankten Hautstellen dünn aufgetragen und
eingerieben. Aufgrund der intensiven Wirksamkeit genügt meist eine kleine Menge Creme für
eine etwa handtellergroße Fläche.
Vor jeder Anwendung der Creme sollten Sie die befallenen Hautstellen waschen, damit die
lockeren Hautschuppen entfernt werden. Danach die Haut gründlich abtrocknen, denn Pilze
lieben Feuchtigkeit.
Bei Fußpilz sollte trotz rascher Besserung ca. 3-4 Wochen über das Verschwinden aller
Krankheitszeichen hinaus behandelt werden. Die Behandlungszeit beträgt mindestens 4
Wochen.

Infektionen der Schamlippen (Candida-Vulvitis), Entzündung von Eichel und Vorhaut des
Mannes (Candida-Balanitis):
Tragen Sie bei Infektionen der Schamlippen und angrenzender Bereiche der Frau die Creme 1 –
3 x täglich auf die entsprechenden Hautbezirke (äußere Geschlechtsteile bis zum After) auf.
Die Creme empfiehlt sich auch zur gleichzeitigen Behandlung einer Entzündung von Eichel und
Vorhaut des Mannes, um eine Wiederinfektion zu verhindern.
Die allgemeine Behandlungsdauer beträgt 1 – 2 Wochen.
Um einen dauerhaften Erfolg der Behandlung zu erreichen, sollte die Behandlung nicht nach
dem Abklingen der akuten Beschwerden abgebrochen werden.
Suchen Sie einen Arzt auf, wenn sich die Beschwerden innerhalb von 4 Wochen nach Beginn
der Behandlung nicht gebessert haben.

Kinder und Jugendliche
Daten über eine begrenzte Anzahl von Neugeborenen, Säuglingen, Kleinkindern, Kindern und
Jugendlichen ergeben keinen Hinweis auf negative Auswirkungen bei der Anwendung von
Canesten Clotrimazol Creme.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei
jedem auftreten müssen.
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt
auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.
Folgende Nebenwirkungen sind möglich, ihre Häufigkeit ist auf Grundlage der verfügbaren
Daten nicht abschätzbar:
Erkrankungen des Immunsystems:
Allgemeine allergische Reaktionen wie kurze Ohnmacht (Synkope), Blutdruckabfall (Hypotonie),
Atemnot (Dyspnoe), Nesselsucht (Urtikaria)
Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes:
Bläschen, leichter Schmerz, Ödeme, Hautrötung (Erythem), Reizung, Hautabschälung, Juckreiz
(Pruritus), Ausschlag, Stechen/Brennen

Was Canesten Clotrimazol Creme enthält
– Der Wirkstoff ist Clotrimazol. 1 g Creme enthält 0,01 g Clotrimazol.
– Die sonstigen Bestandteile sind Cetylstearylalkohol, Benzylalkohol, Sorbitanmonostearat,
Polysorbat 60, Cetylpalmitat, Octyldodecanol, gereinigtes Wasser.